Mitmachen

Verantwortung und Ernte teilen

Darum lohnt es sich, bei uns mitzumachen


gesund

Unsere Lebensmittel sind dank kurzer Transportwege und KĂŒhlketten frisch, vielfĂ€ltig, voller NĂ€hrstoffe und frei von Pestiziden.






regional

Das GemĂŒse bauen wir auf einem Feld in Taufkirchen und in GewĂ€chshĂ€usern in Polling an. Von dort kommt es direkt in die Abholstellen – maximal 25 Kilometer entfernt.


autark

Unser Ziel ist, dass sich die Region selbststĂ€ndig mit Lebensmittel versorgen kann. Durch den Aufbau einer lokalen Grundversorgung verringern wir negative Folgen der Industrieproduktion wie Raubbau, Ausbeutung und Verschwendung. Überschaubare Strukturen stĂ€rken zudem die Gemeinwohlökonomie.


saisonal

Die Lebensmittel der jeweiligen Jahreszeit schmecken am besten und enthalten am meisten NĂ€hrstoffe. Wer sich saisonal ernĂ€hrt, ernĂ€hrt sich ausgewogen. Außerdem schonen saisonale Produkte die Umwelt.


fair

Die BeitrĂ€ge kommen vollstĂ€ndig beim Erzeuger an und „versickern“ nicht in der Lieferkette. Das ermöglicht faire Löhne.






verbunden

Bei uns weißt du genau, wo dein GemĂŒse herkommt. Du kannst beim Pflanzen und Ernten selbst mithelfen. Durch den persönlichen Bezug zur Landwirtschaft entsteht eine enge Verbundenheit und eine WertschĂ€tzung der Lebensmittel.


nachhaltig

Wir fördern den Umwelt- und Klimaschutz, indem wir auf Pestizide und KunstdĂŒnger verzichten. Unser GemĂŒse wĂ€chst ohne kĂŒnstliches Licht oder beheizte GewĂ€chshĂ€user und legt keine weiten Strecken zurĂŒck. Wir bauen Humus auf, was CO2 bindet und die Bodenfruchtbarkeit erhöht.


unverpackt

Wir liefern unser GemĂŒse in Kisten aus, die wir immer wieder verwenden. So entsteht kein VerpackungsmĂŒll.

Unsere GemĂŒsekiste

  • Wöchentlich bzw. im Winter zweiwöchentlich frisches GemĂŒse.
  • Abholung in MĂŒhldorf, Altötting, Kraiburg, Garching oder Polling.
  • 93 € pro Monat kostet ein Anteil.
  • Mitgliedschaft im Verein und Mitbestimmung.
  • Etwa 10 Stunden Mithilfe im Jahr. Auf dem Feld oder anderweitig.

Das sagen unsere MitgÀrtner:innen

Weitere Möglichkeiten zum Mitmachen